Bibelmail Nr. 117: Papstlüge: Sterbende Pilger von Muttergottes direkt zu Gott geführt


Der Spiegel berichtete:
PAPSTBESUCH
Pilger sterben auf dem Weg nach Mariazell
http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,504609,00.html


Sie wollten zur Messe mit dem Papst, aber sie erlebten sie nicht mehr: Ein 80-jähriger und ein 81-jähriger Pilger starben unterwegs an einem Kreislaufversagen.

Der Papst betete während der Messe für sie und gedachte ihrer auch zum Schluss des Gottesdienstes:

„Wir dürfen sicher sein, dass die Muttergottes sie direkt zum Herrn hingeführt hat.“

Der Papst in Österreich – Lügen am laufenden Band!
So wurden und werden gläubige Menschen und ihre Hinterbliebenen von Joseph Alois Ratzinger um ihr ewiges Leben belogen und betrogen.


WO BEFINDEN SICH DIE TOTEN BIS ZUR AUFERSTEHUNG?
siehe Bibelmail Nr. 33:
http://bibelmail.de/?p=43


Antwort:

Die Toten schlafen. (Hiob 14, 10-12)

Die Toten wissen nichts. (Prediger 9, 5)

Jeder Trieb des Herzens kommt nach dem Tod zum Stillstand. (Prediger 9, 6 – siehe auch Vers 10)

Die Toten können Gott nicht verehren. (Psalm 6, 6 – siehe auch Jesaja 38, 17-19)

Bei den Toten ist kein Unterschied. (Hiob 3, 19)

Die Toten können mit ihren Angehörigen nicht verkehren. (Hiob 14, 21)

Alle Pläne des menschlichen Geistes sind verloren. (Psalm 146, 4)

Der Geist geht zu Gott zurück. (Prediger 12, 7)

Sie werden aus den Gräbern hervorgehen zur Auferstehung des Lebens oder des Gerichts, wenn sie seine Stimme hören. (Johannes 5, 28.29)

Sie merken nichts von der dahin eilenden Zeit. (1. Thessalonicher 4, 14-16)

Es gibt keine Reinkarnation: siehe 1. Petr. 2, 24; Hebr. 9, 27

Es gibt kein Karma: siehe Johannes 9, 3; 2. Korinther 5, 17


Fazit:

Der Mensch besitzt keine unsterbliche Seele, sondern DER MENSCH IST EINE STERBLICHE SEELE!
Im Tode schläft er bis zur Auferstehung. Dieser Glaube beruht einzig auf der Heiligen Schrift.


Der Begriff „Unsterblichkeit“ ist in der ganzen Bibel nur zweimal enthalten:

1. Timotheus 6, 15.16:
der König aller Könige und Herr aller Herren, DER ALLEIN UNSTERBLICHKEIT HAT


Die alleinige Unsterblichkeit Gottes schließt die Unsterblichkeit der „Seele“ des Menschen aus.

1. Korinther 15, 53
Denn dies Verwesliche muss anziehen die Unverweslichkeit, und dies Sterbliche muss anziehen die Unsterblichkeit.


Die Unsterblichkeit wird verliehen: siehe 1. Korinther 15, 50-58

Dies alles gilt auch für Maria, die Mutter Jesu!


Nach der heiligen Schrift sind folgende Tatsachen zutreffend:


1. Gibt es ein Leben nach dem Tod?
siehe Bibelmail Nr. 32:
http://bibelmail.de/?p=42


2. Maria, die Mutter Jesu, ist tot. Sie wird bei der Wiederkunft Jesu auferstehen.
siehe Bibelmail Nr. 83:
15. August – Maria Himmelfahrt – wahr oder päpstlicher Betrug?
http://bibelmail.de/?p=93


3. Gott hat keine Mutter. Die so genannte „Muttergottes“ ist eine heidnische Gottheit:
siehe Bibelmail Nr. 112:
15. August: „Semiramis“ Himmelfahrt – die fast perfekte Täuschung
http://bibelmail.de/?p=132


4. Der Papst betet einen anderen Gott an, als den Schöpfergott, den Vater Jesu Christi.
siehe Bibelmail Nr. 104
Wo steht in der Bibel, dass der Papst einen anderen Gott anbeten und verehren wird?
http://bibelmail.de/?p=120


5. Wie leicht man den ungetauften Herrn Ratzinger entlarven kann
siehe Bibelmail Nr. 98:
http://bibelmail.de/?p=111


6. Wen vertritt Herr Ratzinger wirklich?
siehe Bibelmail Nr. 85:
http://hure-babylon.de/?p=13


7. Wer verbreitet die Irrlehre von der Unsterblichkeit der „Seele“ des Menschen?
siehe Bibelmail Nr. 34:
http://bibelmail.de/?p=44


8. Woher kommt die Irrlehre vom „Fegfeuer“?
siehe Bibelmail Nr. 35:
http://bibelmail.de/?p=45


9. Weshalb glauben manche Menschen an die Irrlehre von der „Hölle“ – und was sagt die Bibel?
siehe Bibelmail Nr. 36:
http://bibelmail.de/?p=46