Bibelmail Nr. 263: Über das Beten

Ich möchte niemanden zu nahe treten, aber man muss nicht in eine Kirche gehen, um zu beten. Im Gegenteil! Hast Du schon einmal in der Bibel gelesen? Hier ein paar wichtige Sätze zum Thema

BETEN“:

Matthäus 6,

5 Und wenn du betest, sollst du nicht sein wie die Heuchler, die da gerne stehen und beten in den Schulen und an den Ecken auf den Gassen, auf daß sie von den Leuten gesehen werden. Wahrlich ich sage euch: Sie haben ihren Lohn dahin.

6 Wenn aber du betest, so gehe in dein Kämmerlein und schließ die Tür zu und bete zu deinem Vater im Verborgenen; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir’s vergelten öffentlich.

7 Und wenn ihr betet, sollt ihr nicht viel plappern wie die Heiden; denn sie meinen, sie werden erhört, wenn sie viel Worte machen.

8 Darum sollt ihr euch ihnen nicht gleichstellen. Euer Vater weiß, was ihr bedürfet, ehe ihr ihn bittet.

9 Darum sollt ihr also beten: Unser Vater in dem Himmel! Dein Name werde geheiligt.

10 Dein Reich komme. Dein Wille geschehe auf Erden wie im Himmel.

11 Unser täglich Brot gib uns heute.

12 Und vergib uns unsere Schuld, wie wir unseren Schuldigern vergeben.

13 Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Übel. Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.

14 Denn so ihr den Menschen ihre Fehler vergebet, so wird euch euer himmlischer Vater auch vergeben,

15 Wo ihr aber den Menschen ihre Fehler nicht vergebet, so wird euch euer Vater eure Fehler auch nicht vergeben.

Wer oder was ist der Tempel Gottes?

Der Tempel Gottes ist nicht etwa ein aus Steinen gebauter Tempel, sondern der gläubige Mensch selbst – siehe 1. Korinther 3,

16. Wisset ihr nicht, daß ihr GOttes Tempel seid, und der Geist GOttes in euch wohnet?

17. So jemand den Tempel GOttes verderbet, den wird GOtt verderben; denn der Tempel GOttes ist heilig; der seid ihr.

Interessant dazu, was geschrieben steht in 2. Thessalonicher 2,

3. Lasset euch niemand verführen in keinerlei Weise! Denn er (der Antichrist) kommt nicht, es sei denn, daß zuvor der Abfall (von Gott) komme, und offenbaret werde der Mensch der Sünde und das Kind des Verderbens (der Antichrist),

4. der da ist ein Widerwärtiger und sich überhebet über alles, was GOtt oder Gottesdienst heißet, also daß er sich setzt in den Tempel GOttes als ein Gott und gibt sich vor, er sei Gott.

Welcher Mensch setzt sich in den Tempel Gottes, also in das Herz vieler Menschen als ein Gott, und gibt vor, er sei Gott?

Der Mensch, der von sich behauptet, er sei der Stellvertreter Gottes auf Erden !!!

“Sieh, wie die sizilianischen Gesandten vor ihm (Papst Martin IV.) liegen mit dem Rufe: “Lamm Gottes! das hinwegnimmt die Sünden der Welt!” (“Horae Apocalypticae”, part 4, chap. 5, sec. 2.)

“Der Papst ist von so großer Würde und Erhabenheit, dass er nicht bloß ein Mensch, sondern wie Gott und der Stellvertreter Gottes ist (non sit simplex homo, sed quasi Deus, et Dei vicarius). Der Papst allein wird der Allerhöchste genannt… göttlicher Monarch und oberster Kaiser und König der Könige… Der Papst besitzt solch große Würde und Macht, dass er mit Christo ein und denselben Gerichtshof bildet (faciat unum et idem tribunal cum Christo), sodass, was auch immer der Papst tut, aus dem Munde Gottes hervorzugehen scheint (ab ore Dei).” (“Prompta Bibliotheca” Ferraris, Art. “Papa” angeführt in Guinneß, “Romanism and the Reformation”, p. 16)

Während des Konzils 1870 predigte Erzbischof Dubrevil: “Die Fleischwerdung Gottes findet dreimal statt: in der Krippe zu Betlehem, am Meßaltar und im Vatikan.” (Hase “Polemik”, S. 181)

In Clark’s Kommentar zu Daniel 7, 25 heißt es:“Sie behaupten, unfehlbar zu sein. Doch dies steht nur Gott zu. Sie behaupten, die Sünden vergeben zu können. Aber das kann nur Gott tun.”

Jesus in Matthäus 23, 9:“Und sollt niemand Vater heißen auf Erden; denn einer ist euer Vater, der im Himmel ist.”

Papst Johannes XXII.:“Der Papst allein sitzt in dem Stuhl des heiligen Petrus, nicht als ein Mann bloß, sondern als Mann und Gott.“

Papst Gregor IX. :“Der Papst nimmt nicht die Stellung eines bloßen Menschen ein, sondern die des wahrhaftigen Gottes.“

Papst Innocenz III.:“Der Papst nimmt die Stelle des wahrhaftigen Gottes auf dieser Welt ein.” (De transl. Episc. 7/3 Corp. Jur. Can., Paris 1612

Papst Leo XIII.: “Wir haben auf dieser Erde den Platz des allmächtigen Gottes inne.” (Enzykl. vom 20.6.1894)

“Er wird sprechen, als ob er Gott wäre.” (Dr. Clarke)

“Ja, du bist ein anderer Gott auf Erden.” (Labbe und Kossarts, Hist. of the Councils, 1672)

Kardinal Duperron zu Papst Clemens VIII.:“Ich habe Eure Heiligkeit immer als einen Gott auf Erden verehrt.”

“quem creand adoram”“Den sie erschaffen (zum Papst), den beten sie an”Münze zur Krönung des Papstes Hadrian IV.)

“Dominum Deum nostrum Papam”… den Herrn Gott unseren Papst”“Declaramus” von Papst Johannes XXII., Extrav. 1584

“Heiligster und gebenedeitester Vater, welchen die ganze Welt anbetet, wir verehren, ehren und beten dich besonders an.”(Kardinal Colonna zu Papst Innocenz X.)

“Alle Könige auf Erden sollen ihn (den Papst) anbeten und die Völker ihm dienen.” (Lord Anthony Pucci)

“Daher lässt er sich nennen einen irdischen Gott, ja, einen Gott aller Götter, Herrn aller Herren, König aller Könige, nicht ein paar Menschen, sondern vermischt mit Gott oder ein göttern Menschen, gleichwie Christus selbst ist Gott und Mensch, dessen VICARIVS* er sein will, und sich noch darüber erhebt.” (Martin Luther in “Schmalkaldische Artikel”)

Der englische Schriftsteller H. Grattan Guinness sagt: “Es wurde berechnet, dass die Päpste von Rom, direkt oder indirekt, 50 Millionen Märtyrer um ihres Glaubens willen ermordet haben – fünfzig Millionen Männer und Frauen, die sich weigerten, an der römischen Götzenverehrung teilzunehmen, weil sie an der Bibel als das Wort Gottes festgehalten und ihr Leben nicht geliebt haben bis hin zum Tod und bis aufs Blut widerstanden haben im Kampf gegen die Sünde” (Offenbarung 6, 9; 12, 11; Matthäus 16, 25)