Bibelmail Nr. 116: Der Antichrist muss die Heilige Schrift erfüllen: Papst stärkt das Zölibat

Das Neueste von seiner Österreich-Reise:

In der Basilika des Wallfahrtsortes Mariazell hielt er ein Plädoyer für die Notwendigkeit des perversen Zölibats: „Ihr, liebe Priester und Ordensleute, leistet einen großen Beitrag: Inmitten von aller Gier, allem Egoismus des Nicht-Warten-Könnens, des Konsumhungers, inmitten des Kultes der Individualität versuchen wir, eine uneigennützige Liebe zu den Menschen zu leben“, sagte der Papst.

Das ist pure Heuchelei, wie wir gleich sehen werden. Die größte Kinderschänder- Organisation der Welthttp://bibelmail.de/?p=126will aus ihren Verbrechen gegen die Menschlichkeit keine Lehren ziehen.
Vertuschen, Stillhalteabkommen mit den Opfern, Schweigegeldzahlungen in Milliardenhöhe sind an der Tagesordnung.
Woher stammen eigentlich diese Milliarden? Woher ist das viele Geld wirklich? Hier ein Beispiel: http://bibelmail.de/?p=136 <= Hier klicken!


Herr Ratzinger kann nicht anders. Er muss die Heilige Schrift erfüllen:

„Verbieten ehelich zu werden“ ist ein Merkmal des Antichrist!

Denn der Apostel Paulus verlangt nach 1. Timotheus 3, 2.4.5 von einem Bischof folgendes:

2. Es soll aber ein Bischof unsträflich sein, eines Weibes Mann, nüchtern, mäßig, sittig, gastfrei, lehrhaftig,
4. der seinem eigenen Hause wohl vorstehe, der gehorsame Kinder habe mit aller Ehrbarkeit
5. so aber jemand seinem eigenen Hause nicht weiß vorzustehen, wie wird er die Gemeinde GOttes versorgen?

Ist Herr Ratzinger, der sich Bischof von Rom und Nachfolger Petri nennt, verheiratet wie Petrus? Nein!

Steht Herr Ratzinger seinem eigenen Hause vor und hat gehorsame Kinder mit aller Ehrbarkeit? Nein!

Sind irgendwelche römisch-katholischen Bischöfe oder Priester, verheiratet wie Petrus? Nein!

Steht irgendein römisch-katholischer Bischof oder Priester seinem eigenen Hause vor und hat gehorsame Kinder mit aller Ehrbarkeit? Nein!

Sind Herr Ratzinger sowie seine Bischöfe und Priester Bischöfe im Sinne des Evangeliums bzw. der Bibel? Nein!

Da sich Herr Ratzinger sowie seine Bischöfe und Priester zwar so ausgeben, als wären sie die wahren Bischöfe, es aber nachweisbar nicht sind, setzen sie sich an die Stelle Jesu Christi und seiner wahren, verheirateten Bischöfe. Antichrist heißt: anstelle Christus!

Da sich der Papst auch noch „Heiliger Vater“ nennt bzw. nennen und sich als solcher anbeten lässt, gibt er auch noch vor, Gott zu sein (2. Thess. 2, 4), was Gotteslästerung ist.
Die Frage, die sich stellt: Für wen nimmt der Papst die Anbetung entgegen? Gott hat keinen Menschen ermächtigt, die Anbetung für ihn entgegenzunehmen. Wer Gott oder seinen Sohn Jesus Christus nicht anbetet, betet Satan an. Und zwar auch dann, wenn er Herrn Ratzinger anbetet.

Wer ist demnach der Antichrist? Wer sind nach der Bibel die wahren Antichristen? Der Drache (Satan) und seine Stellvertreter (Päpste). Satan hat zu Jesus gesagt – siehe Lukas 4, 6:
„Alle diese Macht will ich dir geben und ihre Herrlichkeit; denn sie ist mir übergeben, und ich gebe sie, welchem ich will.“

In Offb. 13, 2 lesen wir, wem der Drache seine Macht gegeben hat:
Und der Drache (Satan) gab ihm (dem Papsttum) seine Kraft und seinen Stuhl (den so genannten „Heiligen Stuhl“) und große Macht.

Und im Offb. 13, 4 lesen wir, dass sie den Papst (das Tier) – und damit Satan anbeten:
Und beteten den Drachen (Satan) an, der dem Tier (Papst) die Macht gab, und beteten das Tier (den Papst) an und sprachen: Wer ist dem Tier gleich? und wer kann mit ihm kriegen?“



In 1. Timotheus 4, 1-3 lesen wir auch:

1. Der Geist aber sagt deutlich, daß in den letzten Zeiten werden etliche von dem Glauben abtreten und anhangen den verführerischen Geistern und Lehren der Teufel

2. durch die, so in Gleisnerei (= Heuchelei) Lügenredner sind und Brandmal in ihrem Gewissen haben

3. und verbieten, ehelich zu werden und zu meiden die Speisen, die GOtt geschaffen hat, zu nehmen mit Danksagung, den Gläubigen und denen, die die Wahrheit erkennen.

Papst Benedict XVI. alias Joseph Alois Ratzinger verbietet, ehelich zu werden!
Brauchen wir noch mehr Beweise, dass der Papst der Antichrist ist? Eigentlich nicht, aber es gibt noch viele andere biblische Beweise. Alle wurden ausnahmslos von den Päpsten erfüllt!

Papst stärkt das Zölibat heißt deshalb nichts anderes, als dass der Papst die Schwulen und Kinderschänder in seiner Kirche stärkt.
Jesus hat weder eine Religion, noch eine Kirche gegründet. Im Gegenteil. Er fordert alle in Offb. 18, 4.5 auf, die „Große Hure Babylon“ zu verlassen. So wie sie in Offenbarung 17 beschrieben ist, handelt es sich bei der Großen Hure Babylon, der Mutter aller Gräuel auf Erden (Offb. 17, 5) zweifelsfrei um die römisch-katholische Kirche.

Deshalb rufe ich alle Opfer auf:
Anzeige erstatten, egal, wann es passiert ist!
Helfen Sie damit den Kindern und Jugendlichen von heute und morgen!
Die römisch-katholischen Kirche zahlte und zahlt noch heute für die Vertuschung der Verbrechen ihrer Priester und Bischöfe an unzähligen Kindern Milliardensummen.

Die Macht dieser unbiblischen Kirche mit ihrer babylonischen Religion beruht auf Geld. Geld das sich die Menschen durch Vorspiegelung falscher Tatsachen aus der Tasche ziehen lassen.

Mit Geld kann die Kirche fast alles kaufen. Sogar manches ihrer Opfer. Nur Gott kann sie nicht kaufen. Vor Gott können auch Stillhalteabkommen mit den Opfern die Verbrechen gegen die Menschlichkeit nicht vertuschen!

Stoppt den Kindesmissbrauch in den römisch-katholischen Kirchen !!!

Das ist nur möglich, wenn jeder Geschädigte Anzeige erstattet und die Lehre des Teufels (1. Tim. 4, 1) entlarvt.