Bibelmail Nr. 49: Welche Lehre sollte durch die Speisung der Kinder Israel mit Manna gegeben werden – und was hat das mit uns zu tun?

Antwort:

5. Mose 8, 3

Er demütigte dich und ließ dich hungern und speiste dich
mit Manna, das du und deine Väter nie gekannt hatten, auf
dass er dir kundtäte, DASS DER MENSCH NICHT LEBT
VOM BROT ALLEIN, SONDERN VON ALLEM, WAS AUS
DEM MUND DES HERRN GEHT.

Johannes 6, 32-35

Da sprach Jesus zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage
euch: Nicht Mose hat euch das Brot vom Himmel gegeben,
sondern mein Vater gibt euch das wahre Brot vom Himmel.
Denn Gottes Brot ist das, das vom Himmel kommt und gibt
der Welt das Leben.
Da sprachen sie zu ihm: Herr, gib uns allezeit solches Brot.
Jesus aber sprach zu ihnen: Ich bin das Brot des Lebens.
Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an
mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten.

Johannes 6, 57.58

Wie mich der lebendige Vater gesandt hat und ich lebe um
des Vaters willen, so wird auch, wer mich isst, leben um
meinetwillen.
Dies ist das Brot, das vom Himmel gekommen ist. Es ist
nicht wie bei den Vätern, die (Manna) gegessen haben
und gestorben sind. Wer dies Brot (das Wort Gottes) isst,
der wird leben in Ewigkeit.

Jeremia 15, 16

Dein Wort ward meine Speise, sooft ich’s empfing, und dein
Wort ist meines Herzens Freude und Trost; denn ich bin ja
nach deinem Namen genannt, Herr, Gott Zebaoth.

Hebräer 6, 4-6.

Denn es ist unmöglich, die, die einmal erleuchtet worden
sind und GESCHMECKT HABEN DIE HIMMLISCHE GABE
und Anteil bekommen haben am heiligen Geist und
GESCHMECKT HABEN DAS GUTE WORT GOTTES und die
Kräfte der zukünftigen Welt und dann noch abgefallen sind,
wieder zu erneuern zur Busse, da sie für sich selbst den
Sohn Gottes abermals kreuzigen und zum Spott machen.

Hebräer 10, 26-29

Denn wenn wir mutwillig sündigen, nachdem wir die
ERKENNTNIS DER WAHRHEIT empfangen haben, haben wir
hinfort kein andres Opfer mehr für die Sünden, sondern
nichts als ein schreckliches Warten auf das Gericht und das
gierige Feuer, das die Widersacher verzehren wird.
Wenn jemand das Gesetz des Mose bricht, muss er sterben
ohne Erbarmen auf zwei oder drei Zeugen hin.
Eine wie viel härtere Strafe, meint ihr, wird der verdienen,
der den Sohn Gottes mit Füssen tritt und das Blut des
Bundes für unrein hält, durch das er doch geheiligt
wurde, und den Geist der Gnade verschmäht?

Fazit:

Wir leben nicht nur vom Brot allein, sondern vom Wort Gottes!
Die babylonische Kirche hat einige Bibelstellen aus dem
Zusammenhang gerissen und verkauft ihren Bibel unkundigen
Schäfchen den Oblatten-Gott zum Verspeisen. Hierauf werden
wir zu einem späteren Zeitpunkt noch ausführlich eingehen,
denn es handelt sich hier wieder um ein satanisches Dogma
des päpstlichen Anti-Christus.